Startseite Archiv
Landesfrauenräte treffen die Intendantin des MDR Frau Prof. Dr. Wille

Am 5. November 2013 erhielten wir, Vertreterinnen der Landesfrauenräte von Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen, Gelegenheit zum Meinungsaustausch mit der Intendantin des MDR Frau Prof. Wille. Für den Landesfrauenrat Thüringen haben die Geschäftsführerin Madeleine Henfling und Andrea Wagner aus dem Vorstand am Gespräch in Leipzig teilgenommen. Anlass für das Gespräch waren u. a. die Beschlüsse der 23. GMFK vom 5.September 2013.

  • Wir fordern den MDR auf, geschlechtersensibel die „Rollen“ von Frauen und Männern zu besetzen.
  • Wir fordern weiterhin die Aufnahme von zeitgemäßen Rollenbildern als ein Kriterium von Qualität.
  • Welche Formate wären geeignet um hier progressives Programm anzubieten?
  • Welchen Platz haben Frauen in dieser Rundfunkanstalt?
  • Zu welchen Bedingungen arbeiten sie in der Institution (fest, befristet, Vollzeit, Teilzeit oder als freie Mitarbeiterinnen)? Hierzu konnte die anwesende Gleichstellungsbeauftragte des MDR Frau Müller kompetent Auskunft geben.
  • Wer nimmt Einfluss auf die Besetzung von Jurys, die verantwortlich für die Vergabe von Medienpreisen zeichnen und damit Weichenstellungen für künftige Karrieren in der Branche stellen? Nach welchen Kriterien werden Preise ausgelobt?
  • Wie kann Einfluss genommen werden auf die Besetzung von Gremien wie Rundfunkrat oder Verwaltungsrat?

Solche und ähnliche Fragen wurden ausgiebig debattiert.

 
top